Kunststoffdübel

Kunststoffdübel
Dass Dübel, bevor sie für den freien Handel freigegeben werden, unzählige Belastungstests in mehreren unterschiedlichen Versuchsreihen positiv überstehen müssen, wissen vielleicht nicht alle Facharbeiter und Hobby Handwerker. Während dieser Tests, mit zahlreichen Zugversuchen und Überprüfungen der Haltewerte, werden die Dübel - so auch Kunststoffdübel - immer wieder neu und so lange angepasst, bis sie den geforderten Sicherheitskriterien und Normen entsprechen.

Im Baugewerbe und im Handwerk werden Kunststoffdübel schon seit Jahrzehnten verwendet. Doch auch bei diesen speziellen Bauteilen aus der Verbindungstechnik ist die technische Entwicklung nicht stehen geblieben. Aber nicht jeder Kunststoffdübel ist gleich. So gibt es verschiedene unterschiedliche Dübel, die sich sowohl in der Form und im Herstellungsmaterial, als auch im Verwendungszweck unterscheiden. Nageldübel, Hohlraumdübel und Kippdübel bzw. Gipskartondübel und Schwerlastdübel sind einige wenige Beispiele für die breit gefächerte Produktpalette der Dübel. Daher sollte man sich schon vor Baubeginn vergewissern, welcher Dübel für welchen Werkstoff vorgesehen bzw. am besten geeignet ist. Grundsätzlich sind Dübel aber für solche Baustoffe vorgesehen, in die Schrauben nicht direkt versenkt werden können. Aufgrund der Vielfalt der heute verwendeten Bau- und Werkstoffe sind auch viele verschiedene Arten an Dübeln erforderlich, mit denen sich bei einer richtigen Wahl auch schwerere Lasten sicher befestigen lassen. Von Heimwerkern werden aber am meisten Kunststoffdübel verwendet, die auch unter der Bezeichnung Spreizdübel angeboten werden und für den normalen Gebrauch im Haushalt bzw. in der Heimwerkstatt ausreichend sind. Wer auch immer mit Kunststoffdübel arbeitet, einige wichtige Ratschläge für den richtigen Umgang mit Dübeln dürfen dabei nicht außer Acht gelassen werden. Bei Hochlochziegeln z. B. sollte auf das Schlagbohren verzichtet werden, da ansonsten leicht große Löcher entstehen können, in denen der Kunststoffdübel keinen Halt mehr hat. Zudem ist beim Bohren auch immer ein Staubsauger von Vorteil, um eine Verschmutzung der Wände durch Bohrstaub zu vermeiden. Wer sich aber bei der Wahl des richtigen Kunststoffdübels nicht sicher ist, dem bleibt immer noch der Universaldübel.

Artikel-Filter


Sortierung

Hersteller:

Treffer pro Seite

Nur Sonderangebote

Darstellung

Bestseller
Ejot Teleskopdübel NTK-U 190 mm

Ejot Teleskopdübel NTK-U 190 mm

 

0 Meinungen
48,72 EUR
[0,49 EUR pro STK]
incl. 19 % MwSt.
zzgl. Versandkosten


Parse Time: 0.223s