Flachdachdämmung

Flachdachdämmung
Anders als im Gebälk eines Hauses muss im Fall eines Neubaus oder eines anderen Gebäudes auf eine besondere Art der Dämmung, der Flachdachdämmung, geachtet werden. Ohne Dachstuhl und fehlende Sparren können die organisch anmutenden Dämmmittel nicht einfach so in unterschiedlichen Lagen unterhalb der eigentlichen Dachkonstruktion angebracht werden. Hierfür bedarf es eben der speziellen Flachdachdämmung, welche diesbezüglich eine bequeme Lösung darstellt.

Weitere Unterkategorien:

Für Flachdächer bieten sich Dämmplatten an. Diese – im Gegensatz zu den organisch wirkenden Dämmstoffen – auf den Komplex abgestimmte Montagevereinfachungen machen die Flachdachdämmung zu einem nützlichen Werkzeug in Bezug auf den Gebäudeschutz. So können die entsprechenden Platten ohne Komplikationen einfach unterhalb der Dachkonstruktion zwischen die zu oberst eingezogene Deckenschicht und dem eigentlichen Hausabschluss eingesetzt werden. Mit einer Flachdachdämmung ist es sogar möglich, ganze Lagerhallen mit einer ausreichenden Schutzschicht zu versehen. Dabei werden die riesigen Rollen an Dämmstoff in den benötigten Maßen ausgebreitet und durch eine abschließende Schicht aus Teerfolie oder auch einer weiteren Konstruktionsschicht vor der direkten Aussetzung mit den Wetterbedingungen bewahrt werden. Dies ermöglicht auch ein recht privates Anwendungsgebiet, welches vielleicht Jeder einmal in seinem Garten in Anspruch nehmen wird. Mit einer Flachdachdämmung ist es ein Leichtes, seine Gartenlaube erst einmal mit einem polsternden Luftschutz auszustatten und dann zusätzlich mit einer wetterabweisenden Netzfolie und einem Teermantel zu überziehen. Dabei kann die Flachdachdämmung gerade beim Thema Belüftung durch ihre Option des Diffussionsaustausches ebenfalls punkten, weshalb sich diese Form gerade bei Firmen mit enorm erwärmender Luft, wie es bei Serverräumen, innerhalb einer Fabrik oder im gastronomischen Bereich der Fall ist, etabliert hat. Zudem wird mit einer Flachdachdämmung ein gewisser Schallschutz geliefert, welche interne beziehungsweise externe akustische Störquellen – nach Bedarf – zu mindern vermag. Mit der Wahl des Materials sowie die Festlegung auf die bevorzugten Stärken des Stoffes können die Dämmmaßnahmen zudem sehr individuell gelöst werden. Noch einfacher wird die Anwendung einer Flachdachdämmung bei zweischaligen Blecheindeckungen, wobei das Material lediglich dazwischen positioniert werden muss.


Parse Time: 0.197s